Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
50 Porträts, die man kennen sollte

50 Porträts, die man kennen sollte

Die 50 schönsten Porträtgemälde vom Mittelalter bis heute

 Kenntnisreiche, kompakte Texte und Abbildungen in hervorragender Qualitä

Der neue Band der erfolgreichen 50er-Reihe widmet sich einem der schönsten Genres der Malerei: dem Porträt. Die Darstellung des Menschen fasziniert Künstler aller Epochen, seit der Antike bis in die Gegenwart ob als lebenspralle Ansicht eines feisten Klerikers bei Robert Campin, sinnliches Abbild der schönsten Frau von Florenz bei Botticelli, würdevolles Standesporträt eines Herrschers zu Pferde bei Tizian oder persönliche Schmerzen offenlegendes Selbstbildnis bei Frida Kahlo. Die Liste der Künstler und Werke dieses Bandes liest sich wie ein Whos who der Kunstgeschichte: Von Jan van Eycks Mann mit dem roten Turban (1433) über Dürers Selbstporträt (1500), Vermeers Mädchen mit dem Perlenohrring (1665), Tischbeins Goethe in der Campagna (1787), van Goghs Porträt des Dr. Gachet (1890), Klimts Bildnis der Adele Bloch-Bauer I (1907), Picassos Porträt von Dora Maar (1939) bis zu Phil (1969) von Chuck Close und Gerhard Richters Rückenansicht seiner Tochter Betty (1988) stellt dieser Band 50 ikonische Arbeiten der Porträtmalerei zusammen. Jedes Porträt wird in einer ganzseitigen Abbildung und mit kurzem erläuternden Text vorgestellt. Zusammen mit einem Einleitungsessay über die Geschichte und Bedeutung des Porträts sowie Kurzbiografie

144 Seiten
75 Farabbildung
in deutscher Sprache

2014

Hersteller: Prestel Verlag


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: