Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
 
Die Gegenwart der Linie

Die Gegenwart der Linie

Katalog zur Ausstellung der Staatlichen Graphischen Sammlung in der Pinakothek der Moderne (19.03.-21.06.2009)

Es begegnen sich Arbeiten von etwa hundert Künstlern unterschiedlichster Herkunft und Generationslage, die aus konzeptuellen Gründen in der Jubiläumsschau keinen Platz finden konnten. In den ausgestellten Blättern wird die Linie als seit den frühen Anfängen der Zeichnung dominierendes Mittel in all ihrer Ausdrucksfähigkeit erlebbar. Bei der Konfrontation der Werke geht es nicht um strenge kunsthistorische Kategorisierung. Im Sinne einer Blütenlese einzelner Blätter berühmter und weniger bekannter Künstler aus einem viel größeren Fundus sollen sich statt dessen unerwartete Nachbarschaften ergeben, ein spielerisch-offener, nicht selten zufälliger Dialog, der an die schöpferische Phantasie des Betrachters appelliert und die Bedeutung der gezeichneten Linie auch für die jüngere Generation von Künstlern unterstreicht.

Herausgeber: Michael Semff, Andreas Strobl und Frédéric Bußmann
199 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen
Format: 26 x 22 cm
Gebunden

Hersteller: Staatliche Graphische Sammlung München