Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Die Tiere von Pablo Picasso

Die Tiere von Picasso

Pablo Picasso gilt heute als der größte Künstler des 20. Jahrhunderts. Unzählige Ausstellungen und Bücher widmen sich allen Aspekten seines kreativen Schaffens. Einem wunderbaren Thema, das den Künstler Zeit seines Lebens begleitet hat, wurde bisher allerdings kaum Beachtung geschenkt: Picassos Welt der Tiere. Dabei war es doch gerade ein Tiermotiv, mit dem er 1949 das bis heute weltweit gültige Antikriegssymbol geschaffen hatte: die Friedenstaube.
>br>Als Sohn eines Tiermalers und begeisterten Aficionado des Stierkampfs besaß er seit seiner Jugend ein geschultes Auge für die Kreaturen, die uns auf Erden in unterschiedlichster Weise begleiten. Von der besonderen Beziehung zu seinem Dackel Lump oder dem Afghanen Kabul und den Tauben in seinem Atelier erzählen herrliche Fotografien wie etwa die von David Douglas Duncan. Es sind aber vor allem Picassos Zeichnungen, Gemälde, Plastiken und Keramiken, die - oft auf außerordentlich humorvolle Art - von seiner innigen Verbindung zu Vögeln, Fischen, Hunden, Ziegen und anderen Vierbeinern erzählen. Mit seinem zugleich klaren und poetischen Ton berichtet Boris Friedewald von Picassos Welt der Tiere.
Die jeweils einem Tier gewidmeten Kapitel versammeln dabei persönliche Geschichten, heitere Anekdoten und herrliche Kunstwerke um ein Motiv, wie etwa die berühmten Tauben, den Dackel Lump oder die Ziege im Garten des Künstlers. Mit einem Vorwort von David Douglas Duncan.

Gebunden
120 Seiten mit 20 s/w- und 40 farb. Abbildungen
in deutscher Sprache
2014

Hersteller: Prestel Verlag


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: