Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
 
Dunkel war's, der Mond schien helle

Dunkel war's, der Mond schien helle

Rund 200 Gedichte aus Volks- und Kindermund, von Ringelnatz und Morgenstern, Heinz Erhardt und Robert Gernhardt, Matthias Claudius, Goethe, Christine Nöstlinger u.v.a. fügen sich zusammen zu einem Hausbuch der Poesie. Alte und neue, bekannte und unbekannte, lustige und nachdenkliche Verse, Reime und Gedichte öffnen die Tür zu der magischen Welt der Poesie. Für Kinder, die sie kennenlernen wollen, und für Erwachsene, die sie dabei an die Hand nehmen. Der Türöffner zur Bilderwelt der Sprache sind die Bilder von Rotraut Susanne Berner.<br><br>Lim. Sonderausgabe<br>152 Seiten. m. zahlr. farb. Illustr. 27 cm 805g<br>ab 4 Jahren<br> in deutscher Sprache<br>2015

Hersteller: Gerstenberg


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: