Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Erinnerungen des Kunsthändlers Ambroise Vollard - Entdecker der Avantgarde

Gespräche mit Cezanne, Renoir, Degas

Er entdeckte die impressionistische Malerei für den Markt, befreundete sich mit den malern und führte sie zum Erfolg.

Der Kunsthändler, Galerist und Verleger Ambroise Vollard gilt als einer der wichtigsten Förderer der modernen Kunst. Mit Gespür für Neues, einer Ader für den Markt und einer gesunden Portion Wagemut gelang es ihm, bedeutende Maler der französischen Avantgarde zu entdecken und in ihrem Schaffen zu bestärken, wobei er sich vor allem für unbekannte oder regelrecht "ausgestoßene" Künstler begeisterte. Eine besonders enge Freundschaft verband Vollard mit den Malern Paul Cézanne, Pierre Auguste Renoir und Edgar Degas, in deren Ateliers er ein gern gesehener Gast war. Ihre Arbeitsweisen, Ansichten und persönlichen Schicksale hat der Kunsthändler in seinen Gesprächen mit den Künstlern festgehalten – kunsthistorisch interessante und unterhaltsame Schilderungen, die einen reizvollen Einblick in die Kunstszene jener Zeit bieten und die Maler von einer unbekannten, da intimen Seite zeigen.

Halbleinen
Erinnerungen, Band 2
400 Seiten mit zahlreichen s/w-Abbildungen
in deutscher Sprache
2014

Hersteller: Parthas Verlag