Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Malerei der Romanischen Länder 1500-1800

Malerei der Romanischen Länder 1500-1800

Die Malerei der romanischen Schulen ist in Deutschlands Museen ungleichgewichtig verteilt. Italienische, französische und spanische Meister des Barock und Rokoko, geschweige denn der beginnenden Neuzeit und der Renaissance, finden sich vor allem in den großen staatlichen Museen, die als Folgeinstitutionen das Erbe fürstlicher Galerien in den einstigen Residenzen angetreten haben. In Deutschland sind dies vornehmlich Berlin und München, Dresden, Kassel und Braunschweig. In den Landesteilen, wo nicht nur sammlungspolitisch, sondern auch auftragsgeschichtlich z.B. Italiener bei der Ausgestaltung von Schlössern und Landsitzen tätig waren, und das gilt vor allem für den Spätbarock und das Rokoko, trifft man nicht minder Spuren der Zeugnisse und Hinterlassenschaften von Künstlern romanischer Herkunft.

Autor: Ekkehard Mai
Format: 24 x 19cm
92 Seiten
Broschiert

Hersteller: Wallraf Richartz Museum


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: