Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Die Wormland Schenkung in der Pinakothek der Moderne Ausstellungskatalog

Traumbilder. Die Wormland-Schenkung

Meisterwerke des Surrealismus und der Neuen Figuration

Der Modeunternehmer Theo Wormland (1907–1983) baute ab den 1960er-Jahren eine der bedeutendsten Privatsammlungen des Surrealismus auf, die 2013 der Pinakothek der Moderne geschenkt und dort mit einer großen Sonderausstellung gewürdigt wird. Die Kollektion, die als Dauerleihgabe bereits seit 30 Jahren an die Sammlung Moderne Kunst in München gebunden ist, beinhaltet neben weltbekannten Meisterwerken von Max Ernst, René Magritte oder Pablo Picasso auch figurative Skulpturen und Gemälde der 1960er- und 1970er-Jahre. Künstler wie Bruno Goller, Konrad Klapheck, Bernard Schultze und Richard Oelze überhöhten oder verfremdeten die Wirklichkeit in der Nachfolge des Surrealismus.
Der Katalog stellt nicht nur die 65 Werke und Künstler der Sammlung Theo Wormlands vor, sondern auch die zahlreichen Ankäufe der Theo Wormland-Stiftung für die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen sowie die vielfältige Förderung von Ausstellungs- und Publikationsprojekten.

Ausstellungskatalog zur Ausstellung in der Pinakothek der Moderne, München 14.9.2013-–26.1.2014

gebunden mit Schutzumschlag
376 Seiten mit 272 Abbildungen
23 x 28cm
in deutscher Sprache
2013

Hersteller: Bayerische Staatsgemäldesammlungen