Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Zwischen Biedermeier und Gründerzeit

Zwischen Biedermeier und Gründerzeit

Stadt- und Landschaftsbilder von Helgoland bis zum Königssee und von Straßburg bis Danzig, Architekturaufnahmen berühmter historischer Denkmäler vom Heidelberger Schloss über Schinkels Berlin bis zur Vollendung des Kölner Doms, Bilder von den Schauplätzen der deutschen Einigungskriege 1864-71, Portraits deutscher Landesherren, Bürger, Politiker und Künstler auf frühen Daguerreotypien oder auf Salzpapier und wunderbare Naturstudien - das Themenspektrum der Photosammlung, die Dietmar Siegert in mehr als vier Jahrzehnten zusammengetragen hat, ist verblüffend vielschichtig.

In Bildern ortsansässiger oder reisender Photographen wird vor allem der Zustand Deutschlands vor der Einigung von 1871 sichtbar: als ein Land der Regionen mit politisch eigenständigen Zentren wie den Hansestädten an der Nord- und Ostsee, dem Rheinland mit Köln als Mittelpunkt und dem Großraum Berlin auf dem unaufhaltsamen Weg zur wilhelminischen Metropole, ferner Frankfurt am Main und an der Oder, Leipzig, Dresden, schließlich das "malerisch-mittelalterliche" Nürnberg und München als Stadt der Kunst und Künstlerfeste im Süden.

Ab 1871 häufen sich dann die triumphalen Gesten in Form von Siegesfeiern, Denkmälern und öffentlichen Prachtbauten. Die Industrialisierung tat ein Übriges, die Städte und ihr Umland zu verändern: Neben beschaulichen Motiven vom Rheintal oder der Sächsischen Schweiz finden sich bald auch großräumige Abbruchszenarien, Bilder der neuen Hauptbahnhöfe und von Eisenbahnbrücken in kurz zuvor noch unberührter Natur.

Aus dem rund 8000 Bilder umfassenden Deutschland-Bestand der Sammlung Siegert hat die Sammlung Fotografie im Münchner Stadtmuseum eine Auswahl destilliert, die zu einer Zeitreise zurück in ein unruhiges, folgenschweres und nicht zuletzt photobesessenes Kapitel deutscher Geschichte einlädt.

Gebunden
366 Seiten mit 291 Farbtafeln und 31 Abbildungen
280mm, 2169g
in deutscher Sprache
2012

Hersteller: Schirmer Mosel