Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
 
Barockmalerei

Barockmalerei

Staatsgalerie in der Neuen Residenz Bamberg

Mit Beiträgen von Bernd Ebert, Johanna Mocny, Mirjam Neumeister, Andreas Plackinger und Martin Schawe

Auf dem Domberg der Weltkulturerbe-Stadt Bamberg ist ein kostbares Juwel zu entdecken: Die bereits vor 1818 bestehende Staatsgalerie in der Neuen Residenz, eine der ältesten Dependancen der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, zeigt seit 2013 Meisterwerke der europäischen Barockmalerei in neuer Präsentation. Über 70 deutsche, holländische und flämische Gemälde, darunter hochkarätige Dauerleihgaben der Museen der Stadt Bamberg, sind ausgestellt. Kunstwerke aus dem Besitz der Fürstbischöfe machen adelige Sammellust unmittelbar erfahrbar. Niederländische Landschaftsmalerei lädt zu imaginären Reisen ein und überbordende Stillleben locken zum Augenschmaus. Bedeutende Künstler wie Rubens’ Lehrer Otto van Veen, Rembrandts Ateliergenosse Jan Lievens oder die holländischen Klassizisten Karel Dujardin, Gerard de Lairesse und Jacob van Loo geben sich in den Kavalierszimmern aus dem 18. Jahrhundert ein Stelldichein.

Der reich illustrierte Sammlungsführer schildert die Geschichte der ehemals fürstbischöflichen, späteren staatlichen Galerie und erläutert die ausgestellten Werke in sorgfältig recherchierten, prägnanten Katalogbeiträgen: der ideale Begleiter für den Besuch der Bamberger Residenz.

160 Seiten mit 113 farbigen und vier schwarzweißen Abbildungen
15 x 21 cm, Klappenbroschur


Hersteller: Bayerische Staatsgemäldesammlungen