Ludwig I. und die Neue Pinakothek

Ludwig I. und die Neue Pinakothek
15,00 € * 58,00 € * (74,14% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandfertig in 5 – 6 Tagen

Menge:

  • 1011195
  • Ludwig I. NP
Bestellen Sie für weitere 30,00 € und Sie erhalten Ihren Einkauf versandkostenfrei!
"Für Gemälde aus diesem und aus künftigen Jahrhunderten ist die Neue Pinakothek bestimmt",... mehr
Produktinformationen "Ludwig I. und die Neue Pinakothek"

"Für Gemälde aus diesem und aus künftigen Jahrhunderten ist die Neue Pinakothek bestimmt", verfügte Ludwig I. bei der Grundsteinlegung im Jahr 1846. Damals umfasste seine Privatsammlung mehr als dreihundert hochrangige Gemälde zeitgenössischer Künstler. Sie öffentlich zu präsentieren war von besonderer kulturpolitischer Bedeutung, stand doch die gesamte Kunstförderung Ludwigs I. unter dem Anspruch: "Den Denkmalen der Kunst und Architektur wohnt ein moralischer Nutzen von weit höherer Ordnung als der materielle inne..." 1853 wurde die Neue Pinakothek eröffnet. Ihre Wirkung muss außergewöhnlich gewesen sein. Heute ist ein neuer Galeriebau an die Stelle des alten getreten. Die Sammlungen sind gewachsen und haben ihr Gesicht verändert. Aber noch immer bilden die Werke der Privatgalerie Ludwigs I. das Kernstück der Sammlungen der Neuen Pinakothek. Dieses Buch unternimmt es, die Bestände der Neuen Pinakothek im Jahr 1868 - zum Zeitpunkt des Todes ihres Gründers - zu rekonstruieren und anschaulich vorzustellen. Den wichtigsten Teil bildet die photographische und archivalische Dokumentation der etwa 430 damals ausgestellten Werke: eine kriminalistische Meisterleistung angesichts der Tatsache, dass Sammlungsbestände an andere Institutionen überstellt oder veräußert wurden, Bilder verschollen oder zerstört sind. Den historischen Zusammenhang umreißen drei Essays: zu Ludwig I. als Mäzen und Patron der Künste, zum Bildprogramm am Außenbau der Neuen Pinakothek, zur Genese der Sammlungen sowie zu ihrer einstigen Präsentation. Damit liegt zum 150-jährigen Bestehen der Neuen Pinakothek eine vollständige Übersicht über die Galerie Ludwigs I. vor, das zu Lebzeiten seines Gründers größte und bedetenste "modern" Museum in Deutschland.

Weiterführende Links zu "Ludwig I. und die Neue Pinakothek"
Zuletzt angesehen